06.06.2017

Die Toolbox von Material Data Center wurde um ein neues Programm erweitert, welches erlaubt den sogenannten CO2 Fußabdruck und das Erderwärmungspotential von Kunststoffen zu berechnen.

Basierend auf generischen Daten aus verschiedensten Quellen können die entsprechenden Werte für beliebige Handelsprodukte bestimmt und der Einfluss von Füllstoffen und Additiven abgeschätzt werden.