Werkstoffmodellierung und Simulation

Bevor Werkstoffdaten für die Materialauswahl oder Berechnung zur Verfügung stehen, durchlaufen sie komplexe Prozesse. Beginnend mit der Werkstoffprüfung im Labor und der anschließenden Versuchsauswertung bis zur mathematischen Modellierung zur Bestimmung von Simulationsparametern, müssen umfangreiche Datenverwaltungsprozesse durchlaufen werden, die die Qualität der Daten, die letztendlich in unseren Werkstoffdatenbanken abgelegt werden, maßgeblich beeinflussen. Wir betrachten diese Prozesse als integrierten Bestandteil unserer Systeme und sind in zahlreichen Projekten aktiv, um diese Prozeduren zu optimieren. Dabei geht es nicht nur darum, praktisch nutzbare Werkstoffmodelle zu entwickeln, sondern auch darum, die Kommunikation zwischen den Werkstoffprüfern und den CAE Ingenieuren zu verbessern. Wir sind dabei in allen Werkstoffklassen aktiv.

In der Vergangenheit hatten viele Ingenieure, die sich mit der Simulation von Umformprozessen, Crash und Strukturanalyse beschäftigen... mehr

M-Base beteiligt sich an dem Gemeinschaftsprojekt "Hybrid SMC", welches durch Zuwendungen des Landes Nordrhein-Westfalen... mehr